© fotolia

Die Überbetriebliche Unterweisung (ÜLU) ist ein Baustein im Dualen System der Berufsbildung in Deutschland. Sie sichert die gleichmäßig hohe Qualität der Ausbildung jedes Berufes im Handwerk, unabhängig von der Ausbildungsleistungsfähigkeit des einzelnen Handwerksbetriebes. Inhalte und Dauer der überbetrieblichen Unterweisung werden von den Bundesfachverbänden und dem Heinz-Piest-Institut für Handwerkstechnik (HPI) bundeseinheitlich festgelegt. Die Anerkennung erfolgt über das BMWi bzw. über die zuständigen Landesministerien. Die Rahmenlehrpläne können aktuell beim HPI www.hpi-hannover.de  abgerufen werden.

Bildungsauftrag der Berufsbildungs- und Gewerbeförderungseinrichtung Aachen ist die Durchführung der überbetrieblichen Unterweisung für Lehrlinge (ÜLU) des Handwerks aus der StädteRegion Aachen in diesen Ausbildungsberufen:

Anlagenmechaniker/in SHK
   - Prüfungsvorbereitung Gesellenprüfung SHK-Handwerk (nicht Bestandteil der ÜLU)
Elektroniker/in
Feinwerkmechaniker/in
Metallbauer/in

Bildungszentrum BGE Aachen
Tempelhofer Straße 15 - 17
52068 Aachen
Tel.: +49 241 9674-111
Fax: +49 241 9674-240
 weiterbildung(@)hwk-aachen.de
www.bge-ac.de
facebook.com/bge.ac
Anfahrt

Die überbetrieblichen Ausbildungslehrgänge unserer Bildungsstätten werden mit finanzieller Unterstützung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie - aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages - und das Land Nordrhein-Westfalen und den Europäischen Sozialfonds durchgeführt.